FDL Marré berichtet:

Vorbereitung: Neues Marktteam hat wunderbar funktioniert. Marktmeister Nitt hat Aufgabe gemeistert. Tolle Fahrgeschäfte, keine Absagen. Grund hierfür ist das Zusammenstellen von Routen mit Standplätzen vor und nach dem Großmarkt, dadurch deutlich erhöhter Aufwand. Keine Probleme mehr beim Wassernetz. Dank an Stadtwerke als zuverlässigen Partner

Donnerstag: Markteröffnung voller Erfolg. Viele Ehrenamtliche konnten begrüßt werden. Das große Festzelt ist deutlich schöner geworden. Größe war ein Diskussionspunkt, jedoch in der Qualität deutliche Steigerung.

Freitag: Viehmarkt mäßig besucht. Handel findet nicht statt. Schön für KiTa‘s und Schulen. Der Viehmarkt wird eher eine Tierschau und das ist zu akzeptieren.

Frühschoppen hat gut funktioniert. Auch kleineres Zelt hat kein Problem dargestellt. Einzig die Unklarheit über Plätze für Bürgerinnen und Bürger hat zur Verwirrung geführt.

Klarstellung: Stehplätze waren vorhanden.

Samstag: Erfolgreicher Seniorennachmittag, tolles Programm.

Sonntag: Schöner Gottesdienst mit Pastor Korn.

Abschließend Grundsätzliches: Schwarzer Weg im kommenden Jahr weniger Händler um die Qualität zu erhöhen. Kulinarische Weltreise weiterhin ein Erfolg, jedoch ist es wichtig neue Highlights zu setzen. Hierzu wird die Verwaltung im Frühjahr einen Vorschlag unterbreiten. Die Lautstärke in allen Festzelten ist zunehmend untragbar.

 

Es schließt sich eine Diskussion zu den Punkten Gespräche mit den Schaustellern, vorzeitiger Abbau am Sonntag, Eingangsbereich Bremer Eck und Musiklautstärke in den Zelten an.