Tagesordnungspunkt

TOP Ö 10: Ausbau der Ev.-luth. Kindertagesstätte Aschen zur Erweiterung des Betreuungsangebotes

BezeichnungInhalt
Sitzung:14.03.2019   Rat/01/2019 
Beschluss:ungeändert beschlossen
Abstimmung: Ja: 26, Nein: 0, Enthaltungen: 0
Vorlage:  SV/FD2/002/2019 
DokumenttypBezeichnungAktionen
Dokument anzeigen: Planung Ausbau Dachgeschoss Aschen Dateigrösse: 2 MB Planung Ausbau Dachgeschoss Aschen 2 MB

1. Die Stadt Diepholz beauftragt den Ev.-luth. Kindertagesstättenverband Grafschaft Diepholz schnellstmöglich die obere Etage der Ev.-luth. Kindertagesstätte Aschen zur Erweiterung des Betreuungsangebotes ab August 2019 auszubauen.

 

2. Die benötigten Haushaltsmittel für den Ausbau der oberen Etage werden aus den vorgesehenen Mitteln (36500 0960001 022-05: 150.000 €) für die Erweiterung des Bewegungsraumes der Ev.- luth. integrativen Kindertagesstätte Lappenberg gezahlt. Die überschreitenden Kosten in Höhe von 40.000 € werden als überplanmäßige Ausgabe im Haushalt 2019 bereitgestellt.

 

3. Für die Erweiterung des Bewegungsraumes der Ev.-luth. integrativen Kindertagesstätte Lappenberg werden für 2020 erneut 150.000 € im Produkt 36500 eingestellt.

 


RF Wilker beteiligt sich nicht an der Beratung und Abstimmung.

RF Zeisler und RH Streese verlassen um 19:56 Uhr die Sitzung.

 

RH Paradiek begrüßt den Ausbau der Kindertagesstätte und teilt die Zustimmung der CDU-Fraktion mit.

 

RH Streese nimmt um 19:59 Uhr wieder an der Sitzung teil.

 

RH Evers begrüßt im Namen der SPD-Fraktion die erfreuliche Entwicklung. Er weist auf die Notwendigkeit eines zusätzlichen Raumes hin. Damit stehe einer altersgemischten Gruppe nichts mehr im Wege. Die SPD-Fraktion wird der Sitzungsvorlage folgen.

 

RH Buck schließt sich für die FDP-Fraktion der Äußerung von RH Evers an und betont die notwendige Erweiterung. Er merkt an, dass sowohl Platz als auch Nachfrage vorhanden sind.

 

RF Trümpler erteilt im Namen der Fraktion Bündnis 90/ Die Grünen ebenfalls die Zustimmung für die Sitzungsvorlage.


Der Rat der Stadt Diepholz beschließt einstimmig: